1982 treffen sich 20 junge Menschen wöchentlich im CVJM- Jugendkreis. Ihr Bestreben ist Gemeinschaft zu erleben, Glaubenserfahrungen auszutauschen und vor allem, anderen Jugendlichen von ihrem Glauben weiterzuerzählen.

 

Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten werden sie Anfang 1983 fündig.

In der Basler Straße in Kirchen, wird ihnen ein altes, renovierungsbedürftiges Häuschen überlassen. In Eigenleistung und geschenktem Baumaterial wird daraus eine christliche Teestube. Das Haus erhält den Namen „Teehüsli“.

Der erste Abend findet im August 1983 statt. Viele Jugendliche aus Efringen-Kirchen und Umgebung kommen zu Besuch ins „Teehüsli“. Bei Tee und Gebäck wird angeregt über Lebens- und Glaubensfragen diskutiert und Die gute Nachricht von Jesus Christus weitergegeben. Bald werden auch Jugendfreizeiten, Bibel- und Filmtage veranstaltet.

 

1986 schließt sich das Teehüsli -Team der Evangelischen Stadtmission in Lörrach an.

Mit der Zeit reift die Vision heran, eine eigene Gemeinde in Efringen-Kirchen zu gründen. Von der Eigentümerin kann das alte „Teehüsli“-Gebäude erworben werden. Nach Abriss und Erstellung eines Neubaus geht diese Vision 1996 in Erfüllung.

 

Mit dem Einweihungsgottesdienst im November 1995 beginnt das Gemeindeleben der Evangelischen Chrischona-Gemeinde Efringen-Kirchen.

 

Teehueslialt_abgerundet.jpg

Joomla templates by a4joomla